Alexander Schwartz

28. Jan 2013

Domain Driven Design - Revisited


Letzte Woche wies mich ein Kollege auf Domain Driven Design hin im Zusammenhang mit dem Start eines neuen Projekts.
Ich habe mir Eric Evans Präsentation von 2007 angeschaut (http://www.infoq.com/presentations/model-to-work-evans). Ich erinnerte mich, als Entwickler bescheiden zu sein, wenn man in einen neuen fachlichen Bereich startet, den Fachexperten zu zuhören, und dann gemeinsam ein fachliches Domänenmodell zu bauen. Dies wird dann zur gemeinsamen Sprache für Entwickler und Fachexperten.

Ich habe dann auch noch das Buch gelesen (http://www.infoq.com/minibooks/domain-driven-design-quickly). Gut zu wissen, dass es Muster gibt, wie man mit verschiedenen Domänenmodellen in verschiedenen Teams und angrenzenden Systemen umgehen kann.